Holzpferd selbst bauen – Opa zeigt’s

Holzpferd-selbst-bauen-bananapapa-0915

Ihr wollt ein Holzpferd selbst bauen? Opa Jürgen zeigt euch auf was ihr achten müsst.

Nala wünscht sich schon ganz lange ein Holzpferd, auf dem sie richtig rumturnen kann. Die Plüschversion von Bibi & Tina hat so langsam ausgedient, denn das geht mittlerweile nicht mal mehr als Pony durch… auf die Idee ein Holzpferd selbst bauen bin ich aber nicht gekommen…

Also hab ich mich im Internet auf die Suche gemacht wo man so ein Holzpferd kaufen kann… Und irgendwie scheint Opa Jürgen das zu riechen wenn ich was kaufen will!?!? Er kommt also wie immer zu uns rein und ich mache ihm nen Kaffee… Er beäugt meine Laptop…

„Was such’schen do widda“
<Was suchst Du denn da schon wieder?>

Das Projekt – Holzpferd selbst bauen

Er wollte sofort das Holzpferd selbst bauen, und hat sich direkt an die Recherche gemacht. Und wie immer wäre es ja nicht Opa Jürgen, wenn er einfach nur ein stinknormales Holzpferd gebaut hätte. Die Dauer der Planung des Projektes hat erahnen lassen was da am Ende raus kommen soll…

Die Beine

Es hat alles mit den Vorder- und Hinterbeinen angefangen… Bei jedem Holzpferd das ich so gefunden habe, waren das einfach nur eckige Holzbalken (was ja theoretisch auch ausreicht) 🙂 Aber für Opa eben halt auch nur theoretisch.
Es wurden Balken aufeinander geleimt, ausgesägt und geschliffen… bis die Beine nahezu naturgetreu wie bei einem richtigen Pferd ausgesehen haben.

Als ich die Beine zum ersten mal gesehen habe, habe ich mir die Proportionen vorstellen wollen… Irgendwie sind die Beine recht lang und groß… Ich hab dann ganz bewusst mal nicht gefragt wie groß das ganze Pferd denn werden soll, und ihn einfach mal machen lassen 🙂

Der Rumpf

Dann hat Opa sechs runde Multiplex-Platten ausgeschnitten und je Zwei aufeinander geleimt und verschraubt. Das wurde der vordere, hintere und zentrale Stabilisator des Körpers des Holzpferds. Diese wurden dann fürs erste nur mit 2 Palettenplanken verbunden.

An diese runden Platten wurden dann die Beine angeschraubt. Dazu wurden die Beine geschlitzt um eine höhere Stabilität zu erreichen. Bei der Montage der Beine unbedingt den Winkel in beide Achsen beachten, sonst neigt das Spielpferd zu schnell zum kippen. Als die Beine fertig montiert waren, hat Opa die „Hufe“ Parallel zum flachen Boden abgesagt, damit ein stabiler Stand gewährleistet ist.

Nachdem die Beine fertig mit dem Rumpf verbunden waren, konnte auch der zentrale Stabilisator des Körpers verschraubt werden. So war das „Knochengerüst“ des Körpers endlich fertig gestellt

Der Kopf

Leute, Holzpferd selbst bauen 2.0!!! Hier hat Opa Jürgen sein Meisterstück gemacht. Ich hab mich gefragt was er da macht, warum braucht das Pferd 4 Köpfe?? Denn er hat die Grundform des Kopfes gleich 4 mal aus Multiplex-Platten geschnitten. Diese hat er dann aufeinander geleimt, zusätzlich dazu wurde im Bereich der Nüstern, Mund / Wangen- Augenpartie noch eine weitere Schicht Multiplex aufgeleimt.

Dann hat Opa festgelegt wo die Augen und die Nasenlöcher positioniert werden und hat angefangen zu schleifen. Leute Ihr habt keine Ahnung wie viel Staub so ein Pferdekopf produziert wenn man mit dem Winkelschleifer und einer Schrubbscheibe Hand anlegt…. WAHNSINN!!!

Aber wie so oft sagen Bilder mehr als tausend Worte… schaut also selbst…

Verschraubt wurde der Kopf an der vorderen Multiplex-Platte MIT RICHTIG FETTEN UND LANGEN SCHRAUBEN!! Alter Schwede ist der Kopf schwer. Ich will gar nicht wissen was das ganze Pferd wiegt.

Die Mähne

Final hat Opa Jürgen Löcher in den Mähnenkamm gebohrt um die Mähne zu befestigen. Die Mähne hat er aus mehreren gebündelten Kordeln gefertigt. Jedes Bündel wurde zur besseren Montage in einen Alu-Ring geklebt, dieser wurde dann mit einem Hammer in die gebohrten Löcher getrieben und nochmals verklebt.

Anschließend wurden sämtliche einzelnen Kordeln aufgeknüpft um dünnere „Haare“ zu erhalten. Zack Mähne fertig!! Ein Holzpferd selbst bauen ist eben nicht nur Handwerk sondern auch Ideenreichtum und Design.

Schweifrübe und Schweif

Ganz ähnlich wie bei der Mähne hat Opa Jürgen auch für den Schweif die gleichen Kordeln verwendet. Dazu hat er ein richtig dickes Bündel durch die dafür hergestellte Schweifrübe gesteckt. Diese ist am hinteren Ende so ausgefräst, das die Kordeln dort nochmal verklebt werden können. Allerdings hier darauf achten nicht all zu tief auszufräsen, damit die Kordeln noch recht stark verklemmt werden, wenn die Schweifrübe verschraubt wird. So wird ein zusätzlicher Halt erzeugt da die Kids doch gerne mal am Schweif ziehen beim Spielen. Holzpferd selbst bauen – eine Wissenschaft für sich 🙂

Auch hier hat Opa die einzelnen Kordeln auch aufgeknüpft um einen volleren Schweif zu realisieren.

Der Korpus wird geschlossen

Abschließend musste nun noch der Rücken, also die Sitzfläche gebaut werden. Hierfür wurden Douglasie Latten erst kantengefräst und dann nochmal separat geschliffen, damit sich auch garantiert kein Holzsplitter in einen Kinderpopo verirrt. Die Latten waren sprichwörtlich ARSCHGLATT 🙂

Die latten hat Opa dann mit einem Abstand von wenigen Millimetern nebeneinander geschraubt und so den Korpus ringsum „geschlossen“. Nur die Unterseite bleibt etwa zu 1/4 offen.

Das Problem mit dem Kopf

Und da war es nun auch schon, das erste Problem beim Holzpferd selbst bauen!

An sich stand das Pferd wirklich stabil und es wackelte nichts. Aber da der Kopf aus 4 dicken Multiplex Platten geschliffen wurde, war der wirklich schwer… ALSO RICHTIG SCHWER…. sogar so schwer, das das Holzpferd recht Kopflastig wurde und die Gefahr bestand beim spielen nach vorne umzukippen.

Wir brauchten also ein Gegengewicht um zu verhindern das das Pferd irgendwann mal „ne Rolle vorwärts“ macht. Ich habe dann kurzer Hand zwei 10kg Hantelscheiben bestellt, die wir mit einer fetten Verschraubung an der hinteren Multiplex-Platte befestigt haben (zum Glück war der Rumpf unten offen, so konnte das sehr einfach realisiert werden.

Die Dinger sitzen Bombenfest und es reicht vollkommen aus das das Pferd nicht kippt. Selbst wenn die Kids sich recht weit nach vorne auf den Hals des Pferdes lehnen um das Halfter anzulegen.
PROBLEM GELÖST!!!!

Wetterschutz und letzte Ölung

Abschließend wurde das ganze Pferd und somit ja auch das ganze Holz geölt um das Ganze etwas Wetterfest zu gestalten.

Nun ist unser Holzpferd und Spielpferd bereit um auf die Koppel freigelassen zu werden.

Natürlich brauchen wir auch noch nen Sattel für unseren Fury.

Fazit und letzte Worte

Leute, wie Ihr seht und lest, war das Projekt „Holzpferd selbst bauen“ ein voller Erfolg auch wenn es wirklich sehr sehr viel Arbeit war und viele Ideen gefordert hat. Aber Opa hatte nen riesen Spaß hier sein Meisterstück zu bauen und die die Kids sind im Dreieck gehüpft als sie gesehen haben was Opa Jürgen da gebaut hat.

Wenn Ihr also bock habt das nach zu bauen, und fragen habt, schießt los. Wenn ihr denkt das es nix geworden ist, lasst euren Unmut freien lauf, ich freu mich auf eure Mitteilungen & Kommentare. Gerne auch Konstruktive Kritik. Oder einfach nur ein dickes Lob an Opa Jürgen, darüber freuen wir uns am meisten.

Haut rein Leute und lasst es euch gut gehen…

Euer Christoph & Opa Jürgen.

8 Antworten hinzugefügt

  1. Klaus Ehlers 10. November 2019 Antworten

    Sehr schönes Pferd
    Ich würde es gerne nachbauen.
    Haben Sie ein paar Maße für mich. Meine zwillingsenkelinnen würden sich sehr freuen.
    Sie werden im Januar 4 Jahre alt

  2. Klaus Ehlers 10. November 2019 Antworten

    Sehr schönes Pferd
    Ich würde es gerne nachbauen.
    Haben Sie ein paar Maße für mich. Meine zwillingsenkelinnen würden sich sehr freuen.

  3. Opa Micha 1. November 2019 Antworten

    Hallo ich schließe mich meinen Vorrednern an, ein wirklich super Projekt Dein Holzpferd. Auch ich stehe vor der Aufgabe für meine Enkeltöchter mindestens zwei Pferde in den Garten zu stellen. Dank Deiner Beschreibung sollte das kein Problem sein.
    Vielen Dank für Deinen Bericht und lass ruhig noch weitere Projekte sehen. Du weist ja Enkelkinder haben immer Bedürfnisse und Opas die Zeit Träume zu erfüllen.
    MfG Micha

    • Christoph 6. November 2019 Antworten

      Hallo Opa Micha

      Ich freue mich wenn Dir unser Holzpferd gefällt und es Dich dazu verleitet es nachzubauen.
      Schick uns gerne ein paar Bilder, wir sind super gespannt!
      Wenn Du fragen hast, kannst Du Dich gerne jeder Zeit melden.

      Viel Spaß beim Nachbauen.

      LG
      Christoph

  4. Melanie 25. September 2019 Antworten

    Hallo!
    Sehr schickes Pferd. Da auch bei mir das Projekt Holzpferd für meine Tochter ansteht & eures den Wünschen am ehesten entspricht, würde ich gerne wissen, ob es eine Liste des benötigten Materials gibt? Vielen Dank und ein dickes Lob für das tolle Pferd.
    LG Melanie

    • Christoph 14. Oktober 2019 Antworten

      Hallo Melanie

      Bitte entschuldige meine späte Rückmeldung. Leider gibt es keine genaue Material-Liste, aber ich denke wenn Du Dir den Beitrag nochmal genau durch liest und die Bilder anschaust, ist ziemlich leicht zu erkennen was wir verwendet haben. Vielen Dank für Deine liebe Rückmeldung. Es freut uns sehr das euch unser Pferd gefällt….

      LG
      Christoph

  5. Sascha 24. August 2019 Antworten

    Hallo!
    Der helle Wahnsinn, was für eine Fleißarbeit! Respekt!
    Meine Tochter hat sich gerade in euer Holzpferd verliebt – und mir das Versprechen abgerungen, dass ich ihr auch eines baue…
    Die Anleitung ist super und auch verständlich bebildert. Gibt es vielleicht eine Materialliste und/oder (ungefähre) Maße (Korpus/Beine/usw.)? Das würde mir den Gang zum Baumarkt erleichtern… Im voraus vielen lieben Dank und weiter so!
    Liebe Grüße
    Sascha

Hinterlasse uns doch einen Kommentar

Ich akzeptiere