Ski Opening in Gerlos – Schnee-Freizeit

Pfaelzer_Ski_Opening_In_Gerlos_Bananapapa_0150

Auf zum Pfälzer Ski Opening in Gerlos

Alle Jahre wieder 🙂 – Pfälzer Ski Opening in Gerlos – auch wenn es immer um die Weihnachtszeit passiert, hat heute dieser Satz nicht wirklich was mit Weihnachten zu tun.

Seit 3 Jahren fahre ich mit meinem Schwager und noch ein paar Freunden das Wochenende vor Weihnachten für 4 Tage zum Boarden, bzw. Ski fahren zum Pfälzer Ski Opening in Gerlos / Österreich.

Und dieses Jahr hat mich sogar Bananapapa Michael begleitet 🙂 Die Blogger Papas gemeinsam on Tour. Und es war wieder mal nur genial. Wie eigentlich immer wenn wir was gemeinsam machen 😛

Wie jetzt? Pfälzer Ski Opening in Gerlos??

Genau so hab ich auch geschaut als ich das zum ersten mal gelesen habe. Schon witzig… in diesem kleinen Örtchen in Österreich findet jedes Jahr kurz vor Weihnachten das Ski Opening statt. Und wir Pfälzer nehmen das mir nichts, dir nichts, mal wieder zum Anlass um einige Ski-Clubs zusammenzutrommeln und das Halbe Dorf zu übernehmen 🙂

Seit vielen Jahren (habe ich mir erzählen lassen) sind es aber nicht nur die Clubs sondern auch ganz ganz viele Firmen und Familien oder Gruppen von Freunden die dafür sorgen, dass sämtliche Hotels ausgebucht sind an diesem langen Wochenende.

Dazu kommt noch, das die ganzen bekannten Bands unserer Pfälzer Weinfeste entlang der Weinstraße an diesem Wochenende ebenfalls dort Musik machen. Auf den Hütten am Berg und im Dorf… überall ne fette Party.

Team Party oder Team Schnee?

Also für Michael und mich steht schon immer klar fest…

PRIO 1 —> SCHNEE – SKI – SNOWBOARD
PRIO 2 —> ERHOLUNG
PRIO 3 —> APRES SKI

Ganz klar stehen wir Morgens auf und Frühstücken, und dann gehts direkt auf die Piste. Wir sind ja zum Ski / Snowboard fahren die 500km zum Pfälzer Ski Opening in Gerlos gegurkt.

Wir legen gleich Morgens los und gehen nicht über LOS! und ziehen nicht 4000DM ein… sondern fahren mit dem Bus 3 Minuten direkt zur Gondel.

Bildquelle: www.skiresort.de

Es gibt ja aber auch noch die Fraktion, die zwar zum SKI OPENING fährt aber die Skier nicht ein Mal anschnallen, stattdessen aber fleißig eine Flasche nach der anderen „openen“ 😛

Ich persönlich finde ja, das das jeder handhaben kann wie er das möchte. Da gibt es kein richtig oder falsch. Nur betrunken Ski / Snowboard fahren – Das geht gar nicht. Das sehe ich ähnlich wie im Straßenverkehr. Da kann einfach zu viel passieren.

#dontdrinkanddrive

#dontdrinkandski


Schnäppchen Alarm / Kosten & Buchung

Wir gehen ja immer 4 Tage, wobei an Tag 1 und 4 jeweils die An- und Abreise einzurechnen ist. Und dennoch, wir stehen an 4 Tagen auf den Skiern bzw. Snowboard.

Wir buchen und reservieren immer über folgende Seite

www.skiopneing.de

Aktuell seht ihr schon die Vorschau für das Opening 2019.
Also wir würden auf jeden Fall die Variante 4 Sterne+ empfehlen. Die paar Euronen machen den Bock nicht fett und am Ende lohnt es sich wirklich. Grad wenn man auch mal ne Runde in die Sauna oder in den Pool will. Wer allerdings weiß das er das nicht macht und nicht braucht, kann sich auch die paar Trompeten sparen. Im ersten Jahr waren wir in nem 3 Sterne Hotel, das war auch absolut ok.

Bildquelle: https://t-ec.bstatic.com

Also jetzt aber mal Tacheles…
Für 355€ bekommt ihr ein ast reines Paket und das beinhaltet:

  • 3 Übernachtungen im 4 Sterne+ Hotel inkl. Frühstück
  • 4 Tage Ski-Pass für die komplette Region inkl. Bus-Fahrkarte

Natürlich müsst ihr auch noch die restliche Verpflegung dazu rechnen, Mittagessen auf der Hütte und Abendessen kommen auch noch drauf. Hier gibt es in Gerlos aber richtig richtig tolle Locations wo man super Essen kann.
Die „Apres-Ski-Fahrer“ sollten hier halt nochmal den ein oder anderen Groschen obendrauf rechnen 😛

Trotz allem ist das ein Unschlagbares Angebot – Absolut empfehlenswert!!!

Übrigens wir übernachten immer im Hotel Alpenhof in Gerlos!! 😉

Ski & Snowboardverleih

Es gibt viele Möglichkeiten in Gerlos seine Ausrüstung zu leihen, wenn man keine eigene hat. Der für uns einfachste und auch sehr professionelle Verleih „INTERSPORT Huber“ ist direkt an der Talstation der Isskogelbahn. Dort kann man sich auch einen Spint mieten und somit ganz easy die gesamt Ausrüstung vor Ort lassen und muss es nicht jeden Tag mit ins Hotel schleppen. Absolut MEGA PRAKTISCH.

Das Personal ist Mega freundlich und kennt sich super mit dem Material aus. Apropos Material – Hier gibt es eine riesige Auswahl und sehr hochwertige Ausrüstung. Zusätzlich kann man hier auch die eigenen Skier schleifen und wachsen lassen. Kleinere Reparaturen werden hier auch für echt schmales Geld erledigt. Für mich gäbe es keinen Grund wegen 5 Euronen hin oder her diesen Rundum-Service hier nicht zu nutzen. Absolut perfekt und absolut empfehlenswert.

Unser Tagesablauf

Wie oben schon beschrieben liegt unser Hauptaugenmerk auf dem Ski bzw. Snowboard fahren auf dem Pfälzer Ski Opening in Gerlos. Also stehen wir morgens auch auf um genau das zu tun.

Morgens

Irgendwo zwischen 8:00 und 8:30 liegt die Wahrheit wo wir aufstehen uns gemütlich fertig machen und zum Frühstück gehen. Ich für meinen Teil mag es nicht morgens schon in Ski-Klamotten am Tisch zu sitzen, deshalb nehme ich in kauf mich nochmal umzuziehen bevor es los geht. Aber mal ehrlich, das geht ja auch recht schnell.

In voller Montur geht es dann zum Skibus, der übrigens alle 15 Minuten morgens fährt. Ab elf dann nur noch alle 30 Minuten, bis zur Isskogelbahn.

Dort holen wir die Skier und Snowboards aus dem Spint und gehen direkt los zur Gondel und ab auf den Berg.

Da sich die meisten Leute (so auch nicht) nicht wirklich aufwärmen zum fahren, lass ich die ersten beiden Abfahrten langsam angehen. Die alten Knochen etwas aufwärmen bevor man zur Höchstleistung auffährt 😛

Bis zum Mittag bleiben wir meistens auf den Pisten rings um den Isskogel. Weil es sich eingebürgert hat das wir zum Mittag immer bei Seppi’s essen. Hier stimmt einfach auch alles! Essen super mega lecker, nicht überteuert und mega cooles Ambiente mit toller Musik!!

Bildquelle: www.seppis.cc

Manchmal fahren wir auch rüber nach Zell am Zeller. Hier sind auch echt noch ein paar coole Pisten, allerdings auch einige Ziehwege, die es mit dem Board manchmal mühselig machen wenn man nicht genug Anlauf nimmt. Im Notfall bekomme ich dann ein Paar Ski-Stöcke. In den paar Tagen versuchen wir einfach überall im Skigebiet mal gewesen zu sein.

Mittags

Nach der Mittagspause wechseln wir die Location und fahren rüber in Richtung Königsleiten. Da scheint nämlich mittags noch schön die Sonne hin und da sind noch so viele weitere mega tolle Pisten-KM zu machen… Super schön.

Von der Königsleitenspitze hat man einen super genialen Blick auf den See „Speicher Durlaßboden“. Das ist ein umbeschreiblich cooler Ausblick.

Gegen Nachmittag fahren wir dann wieder rüber auf die andere Seite und nehmen eine letzte Abfahrt von ganz oben, die Talabfahrt bis an die Talstation der Isskogelbahn. Das ist echt ne mega geile Strecke… hier kann man es nochmal so richtig krachen lassen… absoluter SPEEDWAY 😛

Unten angekommen, fährt man quasi fast mit Skiern beim Skiverleih in den Keller. Dortwerden dann im Spint die Skier und Snowboards verstaut inkl Ski- und Snowboardschuhe. Und die Spinte sind sogar ausgerüstet mit Schuhtrocknern… Heisst am Morgen wieder trockene und warme Schuhe. Einfach perfekt, das nicht jeden Tag der ganze Krempel mit ins Hotel geschleift werden muss… WEIL EINFACH EINFACH EINFACH IST… oder wie war das 😛

Abends

Während einige ohne Umweg und in voller Ski-Montur direkt in „Luigi’s Turbo Bar“ wackeln, gehen wir erst mal ne Runde ins Hotel. Das hat weniger den Grund das wir „alten Männer“ uns ausruhen müssen, sondern ich hasse nichts mehr als morgens meine Ski-Klamotten anziehen zu müssen und die nach Zigaretten und Disco stinken… da vergeht’s mir komplett…

Wir chillen kurz und ziehen uns um und dann ab zum Luigi 😉 So ist das dann auch ne angenehme Sache. Auch wenn man da tatsächlich die Ausnahme ist in „normalen“ Kleidern.

Bildquelle: www.turbobar.at

Lustig ist es auf jeden Fall und immer ne Gaudi. Aber jeden Tag machen wir das auch nicht mit dem Apres Ski. Wir gehen auch einfach nur mal Essen. Und zwar immer einmal den Pflichtbesuchin der MILCHBAR in Gerlos. Mega geile Location mit mega geilem Essen und dazu noch wirklich sehr guten Wein. Echt TOP… Müsst ihr hin… —> MILCHBAR IN GERLOS.

Bildquelle: www.milchbar.at

Fazit – Pfälzer Ski Opening in Gerlos

Also alles in allem ist das hier in Gerlos wirklich ein mega tollen Angebot. Nicht nur Preislich sehr interessant, sonder auch wirklich von dem was hier geboten wird.

Vom Skigebiet über Unterkunft & Verpflegung bis hin zu den Möglichkeiten der Abendgestaltung ist hier wirklich für jeden was dabei.

Wir sind auf jeden Fall auch 2019 wieder in Gerlos und eröffnen die Saison. Und vielleicht treffen wir ja sogar den ein oder anderen von euch hier oben!

Das wäre doch mal ne coole Nummer!! Also, wir sehen uns…

Eure Bananapapas, Christoph und Michael

Hinterlasse uns doch einen Kommentar

Ich akzeptiere