Büroschrank selber bauen – Schrankwand DIY

Büroschrank selber bauen Schrankwand DIY Bananapapa 026

Büroschrank selber bauen – DIY

 

Das erste Großprojekt, das Hochbett, ist fertig. Und jetzt? auf der Couch sitzen ist ja schön. Aber um 17:30 Uhr fühlt sich das nicht richtig an. Ich habe schon paar Mal im Internet so einen Maß-Schrank für mein kleines Büro zusammengestellt. Aber wie schon gesagt: Pressspan mag ich nimmer. Und da der Werkunterricht mein Lieblingsfach war, werde ich den Büroschrank selber bauen.

Der Plan ist folgender: Weil das Zimmer klein ist, soll nicht genutzter Platz bestmöglich ausgenutzt werden. Daher soll die Wand mit der Tür komplett mit Schrank gefüllt werden. Einmal rechts der Tür sind das 92 cm, links davon 115 cm.

Die Höhe soll 1 cm über Türzarge sein, da kommt dann der dritte Teil ich der gesamten Zimmerbreite drüber, gerade in der Höhe für Ordner.

 

Schritt 1 – Messen:

Kinderspiel, Lesen kann jeder!! Ist erledigt. Wer einen Büroschrank selber bauen will, sollte des Zollstocks mächtig sein 😉

 

Schritt 2 – Excel:

Ich versuche die Berechnungen hier immer möglichst übersichtlich zu halten. Letztendlich glaube ich, dass diese außer mir trotzdem keiner lesen kann, gerade die zusätzlichen kleinen Blöcke. Screenshot anbei, für die, die es interessiert.

 

Schritt 3 – Hornbach, yippie ya ya yippie yippie yeah:

Das Produkt heißt Leimholzplatte Buche B/C   <— klick!! – „B/C“ ist hier die Qualität des Holzes. Die beste Qualität wäre A. Also macht es Sinn, sich die Platten genau anzusehen. Haben Sie größere Fehler oder sind gebogen, bleiben sie da. Nur die schönsten Platten kommen auf den Wagen, kosten ja das Gleiche.

Beim Zuschnitt unbedingt sagen, dass alle Seiten gesägt werden sollen. So sind alle Schnitte gerade, und das Endmaß stimmt auch. Denn eine Platte von 40 cm Breite ist selten genau 400 mm breit.

Voller Einkaufswagen im Hornbach

 

Schritt 4 – Nun geht es ans Schreinern:

In meiner Scheune ist zwar Platz, aber keine Heizung. Das macht auf Dauer bei unter Null °C keinen Spaß. Daher nutze ich den Wohnzimmertisch. Wie schön ist doch Toleranz in der Ehe. Aber meine Flachdübelfräse hat ja einen Staubfangsack. Das gibt glücklicherweise kaum Schmutz, nur ist das Säckchen schon nach ca. 15 Nuten voll. Daher habe ich einen alten Staubsauger angeschlossen. Dieser fasst die Späne von ca. 40 Nuten.

Damit die Regalböden zum Schluss alle gerade sind, lege ich die Rückwand (die auch zuerst zusammengeleimt werden muss) und die Seitenwände nebeneinander und verzwinge alles. Nun kommt ein langes Abfallstück zum Einsatz. Auf diesem sind die Markierungen für jede Dübelnut angezeichnet. Dieses wird dann in der Höhe des jeweiligen Regalbodens auf den Korpusbrettern verzwingt. So kann ich ganz flott alle Nuten fräsen, ohne zigmal anzeichnen zu müssen, und es wird auch alles gerade beim Büroschrank selber bauen.

Tipp: Die Flachdübelfräse nicht langsam und sachte runterdrücken, sondern schnell und kurz. So werden die Nuten ein klitzekleines bisschen enger und die Lamellos (Flachdübel) halten besser. Beim provisorischen Zusammenstecken, ob alles passt, fallen diese so nicht heraus.

 

Schritt 5 – Die Montage der Einzelteile:

Genau das kommt dann: Der spannende Moment, ob alle Teile passen. Provisorisch ohne Leim zusammengesteckt sieht alles schon gut aus. Da sich das Massivholz gerne mal etwas verzieht, gibt es hier und da kleine Spalte. Beim Endgültigen verleimen beim Büroschrank selber bauen, drückt man diese allerdings zu.

Ich habe als erstes immer einen Regalboden auf die Rückwand geleimt. Die Rückwand war nur wenig schmaler aus unser Wohnzimmertisch, so konnte man die Zwingen schön ausrichten. Das ist etwas schwierig, da mit 2 Zwingen der Boden ja rechtwinklig sein muss. Danach bewegt man hier nämlich maximal ein ein bis zwei Millimeter.

Büroschrank selber bauen, Böden verleimen

Nun kommen die Seitenwände dran. Wie presst man so ein Werkstück nun aber zusammen ? So lange Schraubzwingen habe ich nicht, und die kosten auch richtig Geld. Ich bräuchte pro Regalboden zwei Zwingen von über 120 cm, das wären zehn Zwingen – zu teuer ! Also weiche ich auf Spanngurte aus. Große Spanngurte, 5cm breit. Mit passenden Kantenschutzwinkeln positioniere ich je einen Gurt auf der Höhe jedes Regalbodens. Eben genau da, wo die Seitenwände angepresst werden sollen. Die Lamellos leime ich auf einer Seite vorher schon ein, damit diese sich nicht mehr verschieben können.

Büroschrank selber bauen, verspannen

Jetzt kommt der stressigste Teil beim Büroschrank selber bauen: Zwei große Seitenwände mit Leim versehen, auch die Nuten. Einstecken, Kantenschutz oben nicht vergessen (wie ich auf dem Foto), fünf Spanngurte einfädeln, und bei jeder Ratsche noch die Fußmatte drunter, das die Regale nicht beschädigt werden. Und das ganze natürlich möglichst schnell. Da brauche ich Hilfe. Und da meine Frau ja sicherlich gerade eh nix zu tun hat, muss die ran. Ich entschuldige mich immer schon zuvor für meine wahrscheinlich recht deutlichen Anweisungen:

„jetzt hebb halt emol!!!   Des muss doch annerschdrum do nei!!! – Ehr liiewe Leit, her ich mach’s selwer“ oder ähnlich 🙂 🙂

Aber zum Schluss passt es. Ein schönes Gefühl. Boden und Deckel werden genauso verspannt, die Gurte habe ich lang genug gewählt. Bei Bedarf kommt in der Mitte noch ein dicker 10cm-Balken rein, damit nicht nur an den Kanten Druck entsteht.

Büroschrank selber bauen, verzwingen
Dann kann der komplette Korpus außen verschliffen werden, die Kanten außen fräße ich auch erst zum Schluss.

 

Schritt 6 – Der Aufbau:

Da der Schrank ja auf Mass passen muss, ist das Aufstellen am endgültigen Ort immer etwas aufregend – stimmt tatsächlich alles? Aber ich habe richtig gemessen. So werden nach und nach beide Seitenteile fertig und es fehlt nur noch das Oberteil, welches über die gesamte Breite des Raumes gehen soll. Da der Raum aber sehr klein ist, ist das halb so wild.

Büroschrank selber bauen, seitenteile

Da ich die drei Bretter für Boden Rückwand und Deckel in der Länge trotzdem nicht am Stück bekomme, muss ich diese wieder Zusammenleimen. Das ist natürlich bei so schmalen Brettern nicht allzu stabil und muss danach sehr vorsichtig bewegt werden. Nun ist es wichtig, die jeweils längeren Teile bei Boden und Deckel an der rechten Seite zu haben und an der Rückwand an der linken Seite. Durch das Versetzen  (wie beim Mauern) sind die verleimten Schnittstellen so verteilt und der Korpus hält bombenfest.

Büroschrank selber bauen, seitenwände verleimen

Jetzt ist Hochzeit angesagt: Mit einem Freund bugsieren wir das Oberteil durch das Fenster ins Büro und heben es vorsichtig auf die Seitenteile. Wunderbar, alles passt – die komplette Wand ist nun Schrank, Buche massiv.

Büroschrank selber bauen, fertig

Nachdem ich abends alles Veschraubt habe, (Schlossschrauben von unten, oben die Mutter versenkt) fällt mir ein, dass ich von den beiden Steckdosen, die nun nicht mehr zugänglich sind, hätte Strom in den Schrank legen können. Gesagt, getan… Fertig!!!

 

Ihr seht also, einen Büroschrank selber bauen ist ein Kinderspiel 😉   Und meine Tochter hat auch schon Ihr Lieblingsplätzchen gefunden 🙂 Wem ist es beim ersten mal hinsehen aufgefallen??

 

Allahopp, machen’s gut!!

Euer Michael

Hinterlasse uns doch einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere